Beiträge

Ausflug

Die Zeit vergeht zu schnell

Heute sind die Welpen schon vier Wochen alt. Ein bisschen Wehmut kommt auf. Einerseits sind die Welpen jetzt richtig munter und es macht riesigen Spaß ihnen beim „Hundwerden“ zuzusehen. Aber es ist Halbzeit,… nur noch vier Wochen, dann ziehen die Kleinen in ihre Familien.

Keine Welpen in der Webcam

Die Babies sind nun fast täglich draussen und genießen ihren Auslauf. Leider haben wir bisher keine einfache Lösung, um die Cam „mal eben“ nach draussen zu stellen. Vielleicht finden wir noch eine Lösung.

Die Welpen fühlen sich sehr wohl draussen. So langsam nehmen sie auch die Spielzeuge an. Meistens schlafen sie in der Hundekiste, pieseln immer öfter brav auf den extra dafür verlegten Rollrasen.

Am Abend haben wir zum ersten Mal auf die große Wiese mitgenommen. Die Babies hatten viel Spaß. Romy war etwas gestresst, weil sie Mühe hatte, alle Welpen im Auge zu behalten. Sie ist eine sehr aufmerksame Hunde-Mum. Der Ausflug war nur kurz, denn die Welpen waren nach nur zehn Minuten bereits wieder müde. Lediglich Sunny spielte und spielte…sie war so begeistert von dem Ausflug. Das rächte sich dann bei der anschließenden Fütterung. Sie war soooo müde, dass sie kaum wach zu bekommen war. Abendessen viel fast aus, aber ein bisschen ging dann doch noch rein.

Schlabberpapp

Als Futter gibt es weiter Ziegenmilch mit gewolftem, rohem Fleisch bzw. mit gekochtem Fleisch. Zudem gekochte Haferflocken. Das erinnert mich an Janoschs Schlabberpapp 🙂 Es schmeckt ihnen sehr! Bald kommen die Zähnchen durch, man merkt es schon wenn sie auf dem Finger kauen.

Herzlichst, Ihre Tanja Backes

 

 

 

Ausgeflogen

Wo sind die Welpen?

Drei Wochen sind unsere sechs Zwerge nun schon alt und sie spielen inzwischen miteinander und erkunden die Welt. Es ist so goldig und man könnte stundenlang zuschauen. Für dieses Wochenende war Traumwetter angesagt und das wollten wir genießen. Warum sollen die Welpen den ganzen Tag drinnen hocken? Geht gar nicht! Darum haben wir die Babies auch an die frische Luft gebracht. Mit Hundekissen und Zaun drumherum (damit auch kein kleiner Mr Grey oder Benny Bunny ausbüchst). Damit haben sie nicht nur Sonne abbekommen, sondern wieder viele neue Eindrücke. Kinderstimmen, Motorrad, Rasenmäher … alles Alltagsgeräusche, die sie nebenbei kennenlernen. Und auch die Reinlichkeit wurde geübt. Wunderbar zu sehen, wie die Kleinen das Hundebett eigenständig verlassen und ihre Pfützen auf dem Pflaster machten. Dann wieder ins Bettchen krabbeln und weiterschlafen. Reinliche kleine Hunde, so soll es sein!

Was hat Mami in der Schüssel?

Gestern habe ich die Welpen dabei erwischt, wie sie Trockenfutter aus Romys Napf geklaut haben. Blöd nur wenn die Brocken viel zu groß sind und man diese in Ermangelung von Zähnen nur lutschen kann. 🙂 Daher habe ich heute erstmals probiert, wie sie auf welpengerechtes Futter reagieren. Es gab Ziegenmilch mit etwas Hähnchenfleisch von Naturavetal. Ergebnis: sie fanden es lecker! Begonnen haben wir mit einer ganz kleinen Menge auf einem Löffel und auch erst nachdem sie schon bei Romy getrunken haben. Wir gehen es langsam an. Jeder wird erstmal einzeln gefüttert. Die nächsten Tage steigern wir es langsam.

Herzlichst, Ihre Tanja Backes