Turbulenter Tag

In der letzten Nacht ging es Romy offensichtlich nicht gut. Sie hechelte ständig, hatte Nachwehen und Schmerzen. Sie fühlte sich sehr warm an und das Termometer bestätigte das Fiber: 40.3 Grad ist schon recht hoch für einen Hund. Wir fuhren direkt am Morgen zur Tierklinik. Sie hat vermutlich durch die im Uterus verbliebenen Nachgeburten eine Gebährmutterentzündung entwickelt. Wir haben es aber rechtzeitig bemerkt und sie wird nun behandelt. Sie trinkt und frisst gut, so dass einer baldigen Genesung nichts im Wege steht.

Ihre Welpen machen sich großartig und haben alle direkt zugenommen. Mr. Biskuit ist derzeit der schwerste Brocken. Mrs Light Blue ist die Leichteste, aber nur gerigfügig. Insgesamt sind bisher alle sehr gleichmässig im Gewicht und ihrer Entwicklung.

Heute habe ich schon mit dem „Early Neurological Stimulation Program“ (bekannt unter dem Namen Super-Dog Programm) angefangen. Eine gute Seite mit Erläuterungen (in englisch) darüber finden Sie hier.

Wir haben nach wie vor viele Bewerber auf die Welpen. Gerade Neuhundebesitzern versuche ich zu vermitteln, was einen Lagotto ausmacht und worauf man sich einlässt. Meine A-Wurf Besitzer waren so lieb, mich dabei zu unterstützen und haben einen Erfahrungsbericht verfasst, wie sich die Welpen entwickelt haben und was sie ausmacht.

Ich habe mal mit Sunnys Bericht angefangen, weitere Berichte folgen in der nächsten Zeit.

Nun hoffe ich auf eine ruhigere Nacht. 🙂

Bis bald, Ihre

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar