Drei Monate später

Vor etwas mehr als drei Monaten sind unsere Welpen ausgezogen. Inzwischen haben wir fünf Welpen wiedergesehen, besucht oder wurden besucht. Alle haben es wirklich gut getroffen.

Charly hatte Besuch von seiner Mutter und auch sein Bruder Mr Grey war dabei. Das gab erstmal eine kleine Keilerei. Charly musste nur mal kurz klarstellen: mein Haus, mein Garten, meine Familie! Nachdem die Züchterin beide einmal kurz zurechtgerückt hat, waren beide wieder beste Freunde. Charly hat eine tolle Familie die ihn sehr liebt. Er ist schon in der Welpenschule und macht sich auch dort bestens. Inzwischen wurde er auch schon frisiert und hat uns im Ringtraining besucht. Dort traf er auch seine Oma Caramella und seinen Bruder Mr. Grey. Drei Generationen konnten so zusammen spielen.

Mr Grey sehe ich ja regelmäßig. Er wohnt bei seiner Tante Baby und Oma Caramella. Aber seine grosse Liebe ist Zina, die Tochter von Houdini, Romys bester Freundin. „Chrissy“, wie er auch gerufen wird, ist schon fast stubenrein und nimmt regelmäßig am Ringtraining teil. «Showsteh!» geht schon prima. 😉 Auf der ersten Ausstellung des LRWD wurde er in der Babyklasse ausgestellt und erhielt dort ein Vielversprechend!

Sunny haben wir ebenfalls besucht. Beide Hunde, Romy und Sunny haben sich sehr über das Treffen gefreut. Romy zeigte mal gleich die Schwachstellen im Zaun auf und machte sich mit den Nachbarn bekannt. Wir wurden sehr gastfreundlich aufgenommen und hatten Zeit für einen gemeinsamen (Trainings-) Spaziergang und die Beantwortung vieler Fragen. Sunny geht regelmäßig in die Hundeschule und ist ein richtiger Streber. Auf der Arbeit klappt es ebenfalls schon prima. Auch zum Schneiden war Sunny schon hier und wir konnten feststellen, wie ähnlich sie ihrer Mutter sieht. Was wir ja schon früh festgestellt haben, hat sich bewahrheitet: Sunny ist eine starke Persönlichkeit mit eigenem Willen, sie kann aber auch wahnsinnig schmusig und ein kleiner Engel sein.

Amelie wohnt ja ebenfalls nicht so weit weg und wir haben sie auch schon spontan besucht. Die Kleine lernt schon fleißig für ihre große Aufgabe und genießt das Toben mit Beaglemix Kalle und ihren Menschen. Sie hat auch schon auf den Unterzucker ihres Menschen reagiert und es sieht so aus, als ob sie wirklich schon verstanden hat, worum es geht. Die Trainerin ist hochauf begeistert von der kleinen Maus, die sehr auf die Körpersprache ihrer Menschen achtet. Dies wurde im Training genutzt und so wird sie sicher schon bald ihre Aufgabe als Diabetikerwarnhund meistern. Auch mit Beagle Kalle klappt das Zusammenleben bestens.

Auch Morio (Benny) und seine Menschen besuchten uns und wir konnten sehen, dass auch er inzwischen ein «großer» Hund geworden ist. Er wurde auch zwischendurch geschnitten und wir konnten sehen, wie toll er sich entwickelt hat. Da nun auch seine Hoden dort sind, wo sie hingehören, wird er vielleicht auch mal im Ausstellungsring zu sehen sein.

Bald werden wir sicher auch Hummel wiedersehen und hier von Neuigkeiten berichten können.

Bis bald, ihre

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.